Navigation

Menü schließen

Fundament für die Gleichberechtigung von Frauen

06.05.2017

rechtliche Rahmenbedingungen
Die gesetzlichen Voraussetzungen für das gleichberechtigte Nebeneinander von Frauen und Männern sind zu 
großen Teilen geschaffen. Doch an der Umsetzung hapert es noch gewaltig. 
Tiefgreifende Veränderungen familiärer und gesellschaftlicher Strukturen stehen noch aus. 
Eine Gesellschaft, in der Pornografie (Verknüpfung von sexueller Lust mit der Lust an Gewalt und Erniedrigung) 
an der Tagesordnung und Prostitution (Vergewaltigung gegen Bezahlung) ein gelisteter Beruf für Frauen ist, 
obwohl bekannt ist, dass sich die überwiegende Anzahl der Männer an Frauen rächen und sie kontrollieren wollen, 
hat großen Nachholbedarf. Freier kaufen nicht Sex, sie kaufen Macht. 
Männern geht es seit jeher um die Unterordnung von Frauen.
Prostitution und ihre Begleiterscheinungen sind mit der Würde und dem Wert des Menschen unvereinbar.
gesellschaftliche Rahmenbedingungen
Frauenbilder
Frauen, die sich minderwertig fühlen, sind natürlich für Ansprüche anderer “anfälliger”. 
Und da bietet unsere mediale Gesellschaft Unterstützung par excellence. 
Vorgaben über Vorgaben, wie Frau auszusehen hat. Modellkörper, die am Computer nochmals schlanker gemacht werden. 
Und das ist nur ein Beispiel von vielen. 
Es reihen sich die Mode- und Kosmetikindustrie ein, die keine Möglichkeit ungenutzt lassen, Frauen zu sagen, 
welche Problemzonen kaschiert werden sollten. 
Das sind “gute Voraussetzungen” um den Grundstein für dauerhafte Minderwertigkeitskomplexe zu legen. 
Rollenbilder
Wird Gleichberechtigung der Geschlechter umgesetzt, verlieren Männer Privilegien. 
Privilegien, die sie auf Kosten von Frauen genießen. 
Die Verknüpfung von Frauen mit Mütterlichkeit bringt einen hohen Nutzen für Männer, 
weil sie dadurch von arbeitsaufwendigen und unentlohnten Tätigkeiten entlastet werden. 
„Jede Gesellschaft schafft sich die Rollen von Mann und Frau, die sie braucht“                
Fritz Riemann
Dabei wird man nicht als Frau geboren, sondern im Sozialisationsprozess dazu gemacht. 
Es gibt keinen natürlichen Geschlechtscharakter. Geschlecht ist nur ein Faktor von vielen. 
Männer werden nicht freiwillig auf ihre Vorteile verzichten. 
Frauen müssen, wollen sie Veränderungen erreichen, kämpfen. 
Sie müssen sich vernetzen und den Männlichkeitswahn ächten. 
Wenn sich Frauen für Kinder entscheiden
Finanzielle Unabhängigkeit
Politik hat die Grundlagen dafür zu schaffen, das sich Frauen unabhängig von ökonomischen Sachzwängen frei 
für die von ihnen gewählten Rollen entscheiden können. 
Das bedeutet, das sie in jedem Fall vom Partner finanziell unabhängig bleiben muss, auch wenn sie sich für Kinder entscheidet. 
Wir erinnern uns, das an diesem Punkt die Benachteiligung der Frauen spätestens einsetzt.   
 “Die ökonomische Unabhängigkeit der Frauen bildet die Basis für gleichberechtigte Beziehungen.” Quelle: 1c
Quelle: Von der Abhängigkeit über die Ambivalenz zur Autonomie Feministische Beratung bei Trennung und Scheidung
Bettina Zehetner 
Liebe kann nur dort entstehen, wo es keine Abhängigkeit gibt. 
Anerkennung der Leistungen der reproduktiven Arbeit
“Das Schicksal eines Menschen entscheidet sich wesentlich durch die Bereitschaft und Fähigkeit seiner Mutter, 
sich in seine frühe Bedürfniswelt, in die Reaktionsweisen und einmaligen Besonderheiten einfühlen zu wollen und zu können. 
Mutter-Sein muss nicht nur als die wichtigste, sondern auch als die schwierigste aller menschlichen Aufgaben gewürdigt werden. 
Mütterlichkeits-anforderungen sollten angemessen sozial beschützt und unterstützt werden, damit sie auch gelebt werden können, 
das entscheidet über die Zukunft der Gesellschaft.”                                                                                                             
Quelle: Hans-Joachim Maaz, Der Lillith-Komplex, Deutscher Taschenbuch-Verlag, 8. Auflage, München, 2013 
Strukturen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
Frauen müssen sich frei entscheiden können für ihr persönliches Lebensmodell. 
Politik und Wirtschaft haben dafür die nötigen Strukturen zu schaffen. 
Dazu gehören flexible Kinderbetreuung, familiengerechte Arbeitszeiten, Arbeitsplatzgarantien, 

gleiche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleichen Tätigkeiten, gleiche Aufstiegschancen, um nur einige zu nennen. 



Wenn Sie Unterstützung wünschen:
Frauencoach.jetzt
Frauencoaching Berlin
Coaching Berlin
Coach Berlin